Tolle Sachen, die man häkeln kann

Viele Gegenstände die man im täglichen Gebrauch hat, lassen sich selbst herstellen und dafür muss man kein Kenner der Materie sein. Das Zauberwort heißt "Häkeln".


Sinnvolle Gebrauchsgegenstände häkeln

Wer das häkeln beherrscht, der tut sich in vielen Dingen einfacher. Braucht man zum Beispiel einen kleinen Korb für das Obst in der Küche, muss man nicht zum nächsten Geschäft laufen und einen Korb kaufen, nein, man kann ihn sich auch einfach selbst häkeln. Dabei lassen sich Farbe, Größe, Dicke usw. komplett selbst bestimmen. Ist es draußen kalt und man hat nicht alle Materialien zum Häkeln Zuhause - sprich, man muss doch raus - hat man sich vorher hoffentlich schon einen Schal gehäkelt, denn der hält nicht nur warm sondern ist auch noch individuell.


Individualität in Gebrauchsgegenständen und Dekorationen

Und diese Individualität trifft nicht nur bei einem Schal oder bei Obstkörben. Fast die komplette eigene Wohnungseinrichtung bzw. -dekoration ließe sich häkeln. Das geht bei Obstkörben los über Topflappen, Stulpen für Arme und Beine über Mützen bis hin zu Dekorationsgegenständen und Spielzeugen für Kinder und Haustiere. Besonders beliebt unter gekonnten "Häklern" sind niedliche Figuren, die Plüschtieren sehr ähneln. Wer ein neues Spielzeug für seine Katze oder seinen Hund braucht, der häkelt einfach einen kleinen Ball. Nach Belieben lassen sich in diesen Ball auch kleine Glöckchen einarbeiten, sodass der Ball beim Spielen klappert, also genau wie die Spielbälle aus den Tiergeschäften - nur eben viel günstiger und viel individueller. Also worauf noch warten? Häkeln lernen, Dekoration, Spielzeug, Gebrauchsgegenstände und Tassenuntersetzer bauen und los kann es gehen.