Häkeln als Hobby

Aus der Vergessenheit zurück ins Rampenlicht

Noch vor wenigen Jahren galt das Häkeln als langweilig, altmodisch und unmodern. Häkeln war bekannt als "Omasport" und es gab nichts schlimmeres als ein geschenkter Häkelpullover im Rippmuster von der Oma oder Tante. Doch seid einigen Jahren entwickelt sich das Häkeln zurück zum Trendsport der jungen Leute.


Häkeln als Hobby der Jugend

Mittlerweile hat das neue Hobby Häkeln die jungen Leute im Sturm erobert. Häkeln entspannt, vereint die Generationen und ist ein toller Zeitvertreib der die Kreativität, das logische Denken und die Vorstellungskraft fördert. Masche für Masche entstehen modische, moderne und zeitlose Modestücke, Dekorationen oder Amigurumis. Der Fantasie sind dabei keinerlei Grenzen gesetzt. So entfernt man sich immer mehr von der altbekannten Klorollenhaube und häkelt eher witzige Figuren aus Film und Fernsehen, tollen Schmuck oder eben einfach den trendigen Fledermauspulli um ihn lässig über einem Top zu tragen. Häkeln ist zu einem Hobby der jungen Leute, vor allem der jungen Frauen und Mädchen, geworden. Dank der vielen Verlage die sich immer mehr mit dem Thema beschäftigen und den derzeitigen Trend zu ihrem Vorteil nutzen, gibt es laufend neue Anleitungen, Tipps und Tricks. So erscheinen beinahe wöchentlich neue Zeitschriften die es vor allem den Häkeleinsteigern einfach machen ihre Fähigkeiten zu verbessern und auszubauen. Das Häkeln entwickelt sich wieder zu einem absoluten Muss und mischt auch in der aktuellen Mode wieder kräftig mit. Daher ist es das ideale Hobby für Menschen die ihre eigenen Ideen umsetzen wollen und Spaß am kreativen Arbeiten und Handwerken haben.